Hallo liebe Klavierfreunde,

letzten Montag gab es auf dem YouTube Kanal von #Zapiano.com wieder eine tolle Live Video Session von Sven. Diesmal erzählte er uns etwas zum Thema “Kreativität am Klavier” und zeigte uns natürlich verschiedene Möglichkeiten auf, mit derer man sich hier langsam “herantasten” kann. Ich sage bewusst, herantasten, denn als Anfänger, Einsteiger hat man natürlich noch kein umfangreiches Wissen über Harmonik, Tonleitern, etc. ABER… Sven hat uns anschaulich erklärt, auf was es ankommt und wie man mit den Mitteln und dem Wissen, dass man zur Verfügung hat, schon tolle Musik am Klavier spielen kann. Auch wenn man nicht wirklich Noten lesen kann und ein perfekter Virtuose ist, es genügt, wenn man sich die Zeit und Muße nimmt und einfach in die Musik “eintaucht”. Es gibt hier kein falsch oder richtig, kein gut oder schlecht, einfach “hineinhören” und herumprobieren. Mit der Zeit bekommt man ein Gefühl bzw. Gespür, was gut klingt und was ein “herumklimpern” ist. Wichtig ist halt auch der Rhythmus! Der Rest kommt dann schon noch. 😉

Mir geht es zurzeit schon oft so, dass ich im Kopf die Melodie weiterwüsste, aber mangels an fortgeschrittenem Wissen, noch nicht weiß, wie ich das #spielen kann. Deswegen bin ich schon mega neugierige, wie es im Piano Starter weitergeht. Bin mittlerweile bei Modul 6 angekommen.

War wieder eine tolles Live Piano Coaching!  🙂

Übrigens, Sven macht des Öfteren Montag abends ein Live Piano Coaching auf YouTube.

Bis bald
Euer

PianoRookie

Kategorien: Allgemein