Wie beim letzten Mal schon erwähnt, hat mich das Klavier schon seit Kindestagen fasziniert. Spätestens im Alter von rund 20 Jahren bedauerte ich zunehmend, nie ernsthaft Klavier gelernt zu haben. Auf Konzerten war ich leicht melancholisch. Ich wollte einfach auch Klavier spielen können. Das Hören und Zuschauen alleine reichte mir nicht. Immer noch nahm ich damals gelegentlich mein Keyboard heraus.

tasteninstrumente-1

Aber die Begeisterung am Keyboard hielt sich insgesamt in Grenzen. Zum einen deswegen, weil mein Können stark zu wünschen übrig ließ. Zum anderen, weil der Klang dieses uralten Keyboards einfach nicht gut war. Mittlerweile weiß ich auch, warum: Es hatte keine gewichteten Tasten, bzw. noch nicht einmal Anschlagsdynamik. Was diese Begriffe bedeuten, musste ich auch erstmal herausfinden.

Anschlagsdynamik bedeutet Folgendes: Je nachdem wie stark man die Taste anschlägt, verändert sich auch der Ton. Und dies sowohl im Klang als auch in der Lautstärke. Bei neueren Keyboards hat man diese Anschlagsdynamik im Allgemeinen. Bei meinem uralten aber leider noch nicht.

Gewichtete Tasten gab es zunächst nur bei einem akustischen Klavier. Mittlerweile verfügen aber wohl auch Keyboards darüber. Durch ein Gegengewicht am Tastenhebel ist dies möglich. Wie sich dies konkret anfühlt, werd ich mir wohl mal in einem Klaviergeschäft vor Ort anschauen müssen. Und vor allem der Klang interessiert mich, denn klar ist: Ich möchte jetzt wirklich Klavier lernen und es soll sich echt anhören.

tasteninstrumente-klavierladen

Ob es nun ein echtes akustisches Klavier wird oder ein Keyboard – das weiß ich noch nicht. Ist ja auch eine Frage des Geldes. Womöglich werd ich mir auch andere Instrumente anschauen können, z. B. ein Stagepiano oder ein Digitalpiano. Ich hoffe jedenfalls auf eine größtmögliche Auswahl. Dann werd ich mich nämlich einfach mal durchprobieren und schauen, welches Instrument mir vom Klang her am besten gefällt. Und vor allem bin ich neugierig, wie sich so eine Anschlagsdynamik anfühlt und ob ich das überhaupt spielen kann. Man weiß ja nie 😉

Naja… ich werd berichten…

Kategorien: Allgemein